Ortomolecular Nährung

Sie sind, was Sie essen.

Wir brauchen Nährung, dass weiss jeder.
Wenn man ein Defizit bekommt, wird man krank. Auch  keine Neuigkeit.
Aber jetzt :
Die empfohlene Tagesdosis (RDA ) ist ein Mindeststandard für  die Vermeidung von Mangelkrankheiten. Oder: Man bekommt kein Skorbut. Aber wie ist das für die Gesundheit?
Weit unterdurchschnittlich !

Durch Umweltverschmutzung, Stress, Defizite in der Erde, falsche Verarbeitung, ergänzt mit künstliche  Aromen, Farben, Düfte und Verstärker müssen Nahrungsergänzungsmittel  benutzt werden.

Wenn man sich die RDA zu hält, erhalten Sie chronisch relative Unvollkommenheiten. Sie  bemerken es nicht sofort, aber nach einer Weile bekommen Sie immer mehr Beschwerden. Dies sind alle Arten von degenerativen Erkrankungen : Arthritis, Alzheimer und andere , wodurch der Widerstand des Körpers abnimmt : Entzündungen, Rheumatismus , Allergien, Pfeiffer und viele andere.

Die Voraussetzung für  Gesundheit  wird durch gesunde Ernährung erreicht.
Es handelt sich hierbei um natürliche Formen , in der richtigen Menge .
Synthetisches Vitamin E funktioniert nicht, synthetisches Vitamin D ist kontraproduktiv.

Beispiel:
ADHS: Ritalin mit ihren Nebenwirkungen oder
Vitamin B6 ( ADH 2mg) , Orthomolekulare 10-500 mg, ADHS: 500-600 mg pro Tag, ohne Nebenwirkungen

Beispiel:
Alzheimer (Demenz): Regular nichts mit zu tun, oder
Vitamin E (1,5 IU RDA) ( Internationale Einheiten), Orthomolekulare 100-2000 IU, Alzheimer 1200-1600 IU.
Dies allein stellt eine Verbesserung in C.A. 73%
Vitamin C (Ascorbylpalmitat ist fettlöslich) 3000 mg, „normal“ von 1000 bis 2000 mg Vitamin C supplementiert
und dazu andere Nahrungsergänzungsmittel dann ist das ganze Bild nicht erforderlich.

Diese Beispiele zeigen nur welchen Mengen  berücksichtigt werden sollten.

Sie sind keine Rezepte!